So haben meine Kinder nie geschlafen.

Freudige Erwartung und tiefer Fall: Echte Babys sind nicht wie in der Werbung

marawinter Affengeschichten, Familie, Literaturbetrieb, Mara, Sonstiges 2 Comments

pregn

Sie haben ja keine Ahnung, was auf sie zukommt! (Bild: Kelly Sikkema/Unsplash)

Ich habe mir immer Kinder gewünscht. Mit meinen Puppen hatte ich als Kind äußerst gute Erfahrungen gemacht. Ich war vollkommen überzeugt davon, instinktiv eine gute Mutter zu sein.

Dann kam Fuffo auf die Welt und alles war anders. Die ersten Wochen waren von all dem geprägt, was ich nicht schaffte: Ich schaffte es nicht, die komischen, unrhythmischen Babyschlafzeiten zum Schlafen zu nutzen. Ich schaffte es nicht, morgens zu duschen. Ich schaffte es nicht, die Küche aufzuräumen. Ich schaffte es nicht, mich zu entspannen. Ich war immer, immer, immer müde.
Ich fühlte mich ehrlich gesagt von der Werbung verarscht, die mir das Familienleben und den Umgang mit zuckersüßen, glucksenden Babys vorgegaukelt hatte. Mein Baby gluckste nicht, es schrie mich an. Wir schaukelten es nicht glückselig in der Wiege, ich horchte ängstlich auf seine Atemzüge und lag wach, solange es mal zu schlafen geruhte. Was nachts eher selten vorkam.
Es wurde bedeutend besser, als Fuffo zu sprechen begann. Es war, um Kenneth Branagh in Schatten der Vergangenheit zu zitieren, „als ob die Katze plötzlich reden würde“. Fuffo sagte seltsame, unerwartete, witzige und kluge Sachen. Er brachte uns mitten im Chaos zum Lachen. Plötzlich hatten wir eine Art Audiokommentar zum täglichen Film.
Als Motte drei Jahre später auf die Welt kam, ging alles schon bedeutend leichter. Ich stellte mich auf das Schlimmste ein und es wurde nur mittelschlimm.
Wenn ich in dieser Zeit eine Glaskugel gehabt hätte, mit der man einen Blick in die Zukunft tun kann, hätte mich das sehr getröstet. Obwohl auch heute nicht alles glatt läuft, bin ich glücklich. Ich genieße  das Zusammenleben mit zwei kleinen Personen, die mir ungeschönt die Wahrheit sagen, mich aber auch mit Liebe überschütten. Aus den unkooperativen Babys sind richtige Menschen geworden, die unser Leben komplett verändert haben. Sie sind keine Mischung aus uns, sondern eigene Persönlichkeiten, die unseren Alltag schonungslos kommentieren. Kleinkinder sind direkt, ehrlich und frei von jeder political correctness.
Ihr Humor, ihre Schlagfertigkeit, ihre Direktheit und manchmal auch ihre Weisheit bringen uns immer wieder zum Staunen.
Und allen Eltern, die vor Sorge und Schlafentzug nicht mehr geradeaus gucken können, möchte ich eins sagen: Es geht vorbei! Es kommt tatsächlich eine Zeit, in der es Spaß macht, Kinder zu haben. Die Affengeschichten sollen Sie trösten, wenn Sie mit einem schreienden Baby im Chaos sitzen und denken: So habe ich mir das nicht vorgestellt! Es wird besser, viel, viel besser, versprochen.

 

Hier geht es zu den Affengeschichten:

 

Cover Ebook

 

Comments 2

  1. Beate Bertling

    Liebe Mara
    Ich kann dir gar nicht sagen , wie recht du hast .
    Auf dieses Buch freue ich mich riesig und es wird definitiv bei mir einziehen .
    Am liebsten mit Signatur
    Liebe Grüße
    Beate

    1. Post
      Author

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *