blöde bescherung extended cover

Leseprobe aus „Blöde Bescherung“

marawinter Literaturbetrieb Leave a Comment

Miriam war nervös. Weihnachten stand vor der Tür und sie wusste, dass es ein Desaster geben würde. Mama war krank, Omas Krippe unauffindbar, und Papa hatte außer zynischen Bemerkungen nichts vorbereitet. Seit Jahren sehnte sie sich nach der Anerkennung ihres Vaters, doch bisher hatte sie ihn konsequent enttäuscht. Karl war keiner von den Vätern, die Hausaufgaben kontrollierten oder bei schlechten …

koitus

Beispielsitzung: Die Traumatherapie für Weihnachtsgeschädigte hat noch Plätze frei

marawinter Kurios, Literaturbetrieb 2 Comments

Advent und Weihnachten waren bei uns immer wie ein langes, aufregendes Vorspiel mit einem ziemlich enttäuschenden Koitus. „Ich geh mit ihm, wohin er will“, sagte Angela. „Nur nicht zu einer verfickten Weihnachtsfeier!“ „Angela, seit wann fluchen Sie denn? „Nur, wenn es absolut nicht zu vermeiden ist.“ Angela tauchte ihren Keks in den Zimttee. „Aber Sie lieben die Dekoration, die Lieder, …

singlenannymom

Ein Trilliardär für die ungeküsste Single-Mom-Nanny mit Leidenschaft zum Frühstück

marawinter Kurios, Literaturbetrieb, Mara Leave a Comment

„Doch“, sagt meine Agent, „das Exposé ist wirklich gut. Nur ein wenig, hm, nicht hip genug. Aus Erich machen wir Eric, aus Lora Loreley, und könnte Eric nicht etwas reicher sein?“ „Du meinst, ein Millionär?“, frage ich nach. „Um Gottes Willen, mit einem Millionär lockt man heute keine Hausfrau mehr hinter dem Ofen hervor. Es muss schon mindestens ein Milliardär …

Kurios

Lieber im Knast als zu Hause …

marawinter Kurios Leave a Comment

aus den Nürnberger Nachrichten: weitere Absurditäten:

blogpartade

Werfen wir die Motte in den Müll?

marawinter Affen, Mara 4 Comments

„Euer Baby kann im Keller schlafen!“ Beitrag zur Blogparade von geliebtes-kind-motzibacke.de zum Thema: „Gedanken zum zweiten Kind“   Früher habe ich mir vier Kinder gewünscht. Als ich dann eins hatte und die ersten Glückshormone aufgebraucht waren, habe ich mir eher null gewünscht, aber dafür war es schon zu spät. Sobald Fuffo durchgeschlafen hat und Küsschen geben konnte, waren wir wieder …

kolumne

Zahnschmerzen: Da muss man die Zähne zusammenbeißen

marawinter Mara, Sonstiges Leave a Comment

Neulich ist mein Zahnarzt in den Ruhestand gegangen. Das hat mich traurig gemacht. Ich bin seit meiner Kindheit bei ihm in Behandlung gewesen; zumindest das, was man so Behandlung nennt, wenn alle Zähne in Ordnung sind und man nie etwas hat. Mein alter Zahnarzt hat immer gesagt, dass ich wundervolle Zähne habe und man überhaupt nichts machen müsse. Ich bin …

Buchtipp

Glitzerkram: Sport ist Mord

marawinter Literaturbetrieb Leave a Comment

Das Fitnessstudio sieht gar nicht aus wie ein Tempel der Qual, sondern eher wie ein nettes Wellnesshotel. An der Theke werden Eiweißriegel und bunte Mineraldrinks geboten und überall hängen Aufforderungen, dünner, schöner und gesünder zu werden. Der Sportschuh, der den Fuß beim Laufen massiert. Ultraschallbehandlungen, um den Bauchumfang zu verringern. Rollmassage für die Oberarme. Power-Vibrationstrainig für alle Muskelgruppen. L-Carnitin, um …

Buchtipp

Verkehrte Welt oder Warum meine Wohnung ein Chaos ist

marawinter Literaturbetrieb 4 Comments

Ich hatte es mir schon so lange vorgenommen. Heute würde ich es endlich tun. Vorher musste ich nur noch kurz die Küche aufräumen und durchsaugen. Und natürlich Wäsche in die Maschine werfen. Aber dann würde ich mir wirklich richtig Zeit nehmen und in das Buch hineinlesen. Gleich nach dem Einkaufen und Kochen wäre es soweit. Ich hatte schon richtig konkrete …

Buchtipp

Rezensionen auf Leserkanone:

marawinter Literaturbetrieb Leave a Comment

„Sehr pointiert geschriebener Chic-Lit Roman der von A bis Z sehr gut unterhält, einerseits durch die verdammt gut gelungenen lebensechten und skurrilen Charaktere, gerade durch Noreen die man einfach gerne haben muss, andererseits durch den wirklich erfrischenden locker-flockigen Stil der sich selbst nicht zu ernst nimmt und der super „von der Leber weg geschrieben“ klingt. Da hat mir wirklich jede …

glitzerkram-vis

Kein Wunder, dass du so aussiehst!

marawinter Literaturbetrieb Leave a Comment

Leseprobe aus Glitzerkram: Also begleite ich Steffi zu ihrer Kosmetikerin, einer »ganz, ganz lieben« Emanuela, die ihre eigenen Produkte offensichtlich verschwenderisch benutzt. »Welche Probleme haben Sie mit Haut?« »Eigentlich gar keine.« Sie runzelt die Stirn und fängt an, mit irgendwelchen Streifen an meiner Haut herumzutasten. »Aha, viel zu trocken, falsche pH-Wert. Welche Pflege benutzt du?« »So eine grüne Tube. Manchmal. …